Was spricht für Online-Wetten gegenüber dem Gang ins Wettbüro?

Vor allem in England gehört der Gang ins Wettbüro zum Alltag. Die lokal ansässigen Buchmacher auf der Insel haben ein gewisses Flair, das auch in Deutschland Einzug gehalten hat, auch wenn die Menschen hierzulande bei weitem nicht so häufig im Wettbüro anzutreffen sind wie die Inselbewohner.

In Deutschland haben mittlerweile zahlreiche Wettfreunde dem Wettbüro den Rücken gekehrt und haben sich Online-Buchmachern zugewandt. Dabei haben beide Wege, um Wetten auf Sportereignisse abzugeben Vor- und Nachteile.

Im Wettbüro ist sicherlich die Atmosphäre eine ganz besondere und man kann zusammen mit anderen Fans mitfiebern und mitleiden, sich zugleich aber auch freuen, wenn die eigenen Vorhersagen eintreffen. Großer Vorteil im Wettbüro ist sicherlich, dass man Gewinne sofort mitnehmen kann und nicht erst eine Auszahlung beantragen muss, die dann womöglich erst ein oder zwei Wochen später auf dem eigenen Konto eingegangen ist. Wer eher keinen Wert auf die Gesellschaft anderer Menschen legt, wird im Wettbüro hingegen keine große Freude haben. Selbiges gilt für Tipper, für die ausschließlich der finanzielle Aspekt im Vordergrund steht, sowie für professionelle Wetter, die zum einen eher weniger begeistert sind, wenn sie im Wettbüro Getränke oder zum Teil sogar Speisen kaufen sollen und zum anderen am heimischen Computer auch deutlich schneller und flexibler als im Wettbüro auf den Spielverlauf und auch mögliche Quotenänderungen reagieren können.

Ein Vorteil von Online-Wetten gegenüber dem Wettbüro ist sicherlich auch die Höhe der Quoten. Weil ein niedergelassenes Wettbüro in der Regel deutlich höhere Kosten für Verwaltung und Personal hat als ein Online-Buchmacher, bei dem vieles automatisiert und über Computer abläuft,sind die Quoten zwangsläufig ein gutes Stück niedriger als bei Buchmachern im Internet, die dem lokalen Wettbüro sicherlich auch im Hinblick auf die Zahl der Wettmöglichkeiten überlegen sind.

Schließlich gibt es im Wettbüro im Normalfall auch keinen Wettbonus, der Neukunden bei nahezu allen online tätigen Buchmachern ein schönes Startkapital verschafft. Gerade darauf sollte man nicht verzichten, wenn man auch mal mit etwas höherem Risiko wetten möchte ohne dabei aber eigenes Geld aufs Spiel zu setzen.

Letztlich hat sowohl das Wettbüro um die Ecke als auch der Online-Buchmacher seine Vorteile und es spricht auch überhaupt nichts dagegen, beides miteinander zu kombinieren. So kann man ja bei besonderen Spielen ins Wettbüro gehen, um mit Gleichgesinnten zusammen das Geschehen zu verfolgen und mitzufiebern. Bei eher weniger interessanten Spielen kann man es sich dagegen zuhause bequem machen und von dort Wetten platzieren.

Wer nicht weiß, ob bei sich in der näheren Umgebung ein Wettbüro ist, kann sich im Internet auf die Suche begeben. Gerade Filialen von großen Ketten wie beispielsweise Tipico, das aber auch immer mehr Wert auf den Online-Markt legt, und Bet3000 sind in Deutschland weit verbreitet und eigentlich in jeder größeren Stadt vorhanden.