Live-Wetten bringen Spannung in jedes Fußballspiel

Fußballfans, deren Mannschaft gerade nicht im Einsatz ist, die aber dennoch den Abend vor dem Fernseher mit dem runden Leder oder mittlerweile vielmehr runden Kunststoff verbringen wollen, werden diese Situation kennen. Zwei Mannschaften spielen gegeneinander, für die man weder Sympathien noch Abneigung empfindet, was dazu führt, dass einem das Ergebnis relativ egal ist. Folglich ist man emotional kaum dabei und wenn sich ein von der Taktik geprägtes Ballgeschiebe entwickelt, macht sich schnell Langeweile breit.

Das muss aber nicht sein, denn mit Sportwetten lässt sich in jedes noch so uninteressant erscheinende Fußballspiel Spannung bringen. Besonders mit den in den letzten Jahren immer beliebter, weil in größerer Zahl Zahl angeboten werdenden Live-Wetten ist Spannung nahezu garantiert.

Zwar kann man natürlich nach wie vor vor Spielbeginn eine Wette abgeben und in vielen Fällen hat man zumindest lange die Möglichkeit, auf den Eintritt des getippten Ergebnisses zu hoffen, doch wenn bei einem eigenen Tipp auf die Heimmannschaft die Gäste nach 60 Minuten in Überzahl spielen und mit 2:0 führen, ist die Hoffnung früh dahin und es stellt sich wiederum Langeweile ein. Nicht so bei den Live-Wetten, den selbst wenn ein Spiel schon entschieden ist, bieten sich dadurch viele Möglichkeiten für völlig offene Wetten. Einige Buchmacher bieten beispielsweise Wetten auf den Ausgang der verbleibenden Spielzeit an, womit die Partie praktisch zum Zeitpunkt des Einsatzes wieder bei 0:0 beginnt. Und sehr häufig sind Wetten darauf möglich, welche Mannschaft das nächste Tor erzielt, womit definitiv bis zum Schlusspfiff gehofft werden kann, wenn nicht schon zuvor ein Treffer fällt.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Spezialwetten, die von Buchmacher zu Buchmacher unterschiedlich ausfallen, bei allen aber die Gemeinsamkeit haben, für besonders viel Spannung zu sorgen, aber gleichzeitig ein gewisses Risiko mit sich zu bringen. Um nicht Gefahr zu laufen, viel Geld zu verlieren, was gerade bei Live-Wetten durch die vermeintlich leichte Möglichkeit, bereits verlorene Wetten noch zu kompensieren, schnell passiert ist, sollte man sich vor jedem Spiel ein gewisses Limit für Einsätze setzen, das nicht überschritten wird. Ist man anfällig dafür, gesetzte Limits im Eifer des Gefechts zu missachten, sollte man zur eigenen Sicherheit keine großen Beträge auf dem Wettkonto liegen haben. Denn spätestens dann, wenn man während eines laufenden Spiels Geld einzahlen muss, um die Einsätze finanzieren zu können, sollte sich der Kopf einschalten.