Große Ehre für Sportwetten Anbieter tipp3

Der Sportwetten Anbieter tipp3 ist in Deutschland noch relativ unbekannt. Schlagzeilen machte der Online Buchmacher jüngst vor allem dadurch, dass er in der Bundesrepublik in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom eine Lizenz für Sportwetten ergattern und auch hierzulande eine entsprechende Online Präsenz aufbauen möchte. International gehört das Haus allerdings längst zu den Etablierten der Szenen, wie eine aktuelle Studie IAB BrandBuzz für den Sportwetten Markt in Österreich beweist.

Höchste Wahrnehmung im Social Web

Die Frage, die international alle Online Anbieter von Sportwetten wie kaum eine andere beschäftigt, lautet: Wie geht es weiter? Wie entwickeln sich die Online Buchmacher? Was wünschen die Kunden? Die allgemeine Überzeugung lautet: Das Social Web wird eine deutlich gewichtigere Rolle spielen. Über eine App könnte man dann beispielsweise aus einem Social Network Profil heraus Live Wetten platzieren oder Sportgeschehnisse verfolgen und entscheiden, ob man spielen möchte. Die Wahrnehmung im Social Web ist deshalb von wachsender Bedeutung.

Der Online Buchmacher tipp3 genießt derzeit die größte entsprechende Präsenz von allen in Österreich aktiven Sportwetten Anbietern, so die IAB BrandBuzz Untersuchung. Auf dem zweiten Rang hinter tipp3 folgt Bwin. Gezählt wurde dabei die durchschnittliche Zahl der Postings pro Monat im Web, die nicht selbst vom Wettanbieter stammt, sich aber auf ihn bezieht.

Social Web Wahrnehmung ausbaufähig

Die Sportwetten Anbieter dürften die Studie mit gemischten Gefühlem sehen. Zwar zweigt der Überkreuz-Vergleich mit der Baubranche, für welche IAB BrandBuzz zuvor eine entsprechende Untersuchung durchgeführt hatte, dass es doppelte so viele Postings zu den Online Buchmachern als zu den Bauunternehmern gab. Auf der anderen Seite kam tipp3 auf knapp mehr als 800 Posts monatlich. Bwin muss sich sogar mit gerade einmal 650 Posts begnügen. Die Reichweite potenzieller Spieler im Social Web ist jedoch bedeutend größer. Vereinfacht gesagt: Die Wahrnehmung könnte wesentlich besser sein und bietet noch sehr viel Luft nach oben.

Maßnahmen zeigen Wirkung

Es gibt allerdings Grund zur Hoffnung, so IAB BrandBuzz. Maßnahmen der einzelnen Sportwetten Anbieter im Bereich Sponsoring oder zu besonderen Wetten wie beispielsweise Live Wetten würden immer wieder aufgegriffen und zu zahlreichen Diskussionen führen. Das Social Web ist demnach keineswegs begrenzt oder gar versperrt für Online Buchmacher, diese haben es für sich nur noch nicht konsequent genug erobert.